Predator SL

WiP 10 – Möbel kommen und gehen

Die Möbel rollen - Molinar Townhouse 1
Heute war es mal wieder so weit. Es kamen riesige Mengen Kartons. Wir haben geprüft, ausgepackt, aufgebaut, geprüft. Und reklamiert, auseinandergebaut, ...
0 0 votes
Article Rating
Möbel
Unzählige Kartons warten auf den Transport in ihr jeweiliges Haus

Heute kam wieder eine große Lieferung an Möbeln für unsere Molinar Townhouses. Peter, unser Maintenance Kollege hat sie gemeinsam mit Elena, unserer Interior Architektin in Empfang genommen. Und was steht in den vielen Kartons auf dem gerade frisch gemachten Bürgersteig? Der Inhalt sind Möbel wie Betten, Beistelltische für das Sofa und die Esszimmer Tische.

Möbel: Theorie und Praxis

Da gab es mal wieder den Unterschied zwischen Theorie und Praxis. Alle 8 Tische hatten mindestens leichte Schäden. Also musste der arme Peter alles wieder zusammenpacken, den probehalbe aufgebauten Tisch auseinander bauen. Und dafür sorgen, daß es zum Lieferanten zurück geht.

Und Elena macht sich auf die Suche nach anderen Tischen. Schade, wirklich schöne Tische. Warum sie alle beschädigt sind ist uns auch ein Rätsel. Vermutlich schon auf dem Transportweg nach Europa passiert.

Möbel – Kauf auf Mallorca: es ist kompliziert …

Tatsächlich ist es nicht so einfach, Möbel auf Mallorca zu kaufen. Es gibt zwar unzählige Händler, aber niemand hat diese großen Mengen, die wir brauchen, auf Lager. Stellt Euch vor: wir statten 8 Häuser mit jeweils drei Betten aus. Dabei sind noch einzelne Sonderwünsche von Mietern. Und ein Bett besteht eben aus verschiedenen Komponenten, die oft auch von unterschiedlichen Lieferanten kommen. Und da kann man – vielleicht bis manchmal IKEA – eben nirgendwo hin gehen und sagen: „Ladet mir mal 24 Betten in den Laster, ich zahle mit Karte“.

Eine Insel mit zwei Bergen

Ähnlich wie Jim Knopf sind auch wir hier auf einer Insel. Auch hier gibt es nur eine kümmerliche Eisenbahnstrecke. Aber der Weg zur Insel führt für Möbel unweigerlich über das Meer. Was teuer. Und langsam ist. Daher schließen Möbelhändler Insellieferungen oft aus.

Wir haben mit spanischen Händlern telefoniert. Mit französischen Händlern. Haben angeboten, Transporte zu organisieren. Zusammengefasst: Die Möbelbranche ist nicht die flexibelste. Und die Möbelhändler, die am flexibelsten sind, sind die bekannten großen Marken.

Von IKEA über ZARA Home, Maisons du Monde, SKLUM und so weiter und so fort. Da funktioniert die Abwicklung relativ ordentlich. Lieferzeiten sind halbwegs den Angaben entsprechend.

Auch in dieser Branche vermute ich, daß der Online Anteil dramatisch steigen wird. Da der Retail auch hier weder mit Lagerhaltung noch mit großer Professionalität überzeugen konnte. Zumindest bei unseren Einkaufsversuchen.

Die Möbel rollen - Molinar Townhouse
Das Grundgerüst des ersten Bettes steht

Der Haupttteil der Lieferung, bestehend aus den Grundgerüst der Betten hat erfreulicherweise super funktioniert. Peter montiert in den nächsten Tagen die Bettenbasis. Dann kommt das sogenannte „Headboard“ dazu und die Matratze wird auf das Bett gelegt.

Nicht nur Möbel sind anders …

Unsere Kunden müssen dann beim Kauf von Bettwäsche darauf achten, daß in Spanien Bettbezüge, wie generell in Südeuropa, anders sind. Eher das Konzept, wo man unter eine Bettdecke kriecht, die unter der Matratze „eingespannt“ ist.

Wie geht es weiter?

Die Küchen sind zu 60% montiert, auch die Kühlschränke sind eingebaut. Wir warten noch auf die Endmontage der Schränke im Wohnzimmer und der Badezimmermöbel.

Warum Holz am Meer?

Molinar Townhouse Persiana Detail grün Möbel
Molinar Townhouse Detail – die Persianas (Fensterläden) aus Holz

Ich bin oft gefragt worden, was eigentlich der Unterschied bei den Fassaden ist. Der unsere Häuser so schön aussehen läßt und andere vielleicht ein wenig blasser. Ich glaube, einen großen Anteil haben die traditionellen Fensterläden aus Holz, die Persianas. Wir haben sie nach unserem Farbkonzept lackieren lassen. Und haben uns gegen die „Praktiker“ durchgesetzt, die lieber Aluminium verwenden. Ja, das ist praktischer. Das müssen wir gar nicht diskutieren. Gerade so nah am Meer, wie die Molinar Townhouses liegen. Aber Flair kommt selten durch Pragmatismus zustande.

Das war mal wieder ein kleines Update aus Molinar. Von unserem Molinar Townhouse Projekt. Wir sind sehr optimistisch, unsere Mieter am 01. Juli entsprechend unserer Planung willkommen heißen zu können in ihrem neuen Zuhause!

Wenn Euch das interessert, hier mal eine kleine Auflistung, was Alles noch so passieren muß:

  • Alarmanlagen wurden doppelt installiert, da reicht je Haus eine…
  • Prüfung aller technischen Anlagen (am 03.06.2022 gestartet)
  • Fertigstellung der KNX – Programmierung
  • Einlassen aller Pools (am 02.06.2022 gestartet)
  • Aufbau der hoffentlich rechtzeitig eintreffenden neuen Tische
  • Anschluß der Lampen in beiden Schlafzimmern
  • mehrfache gründliche Baustellenreinigung
  • Planung von Einzug und Umzug unserer neuen Mieter und der umziehenden Mieter
  • Fertigstellung der Mietverträge

Wenn Ihr Fragen habt, Anregungen oder Kommentare, nutzt gern die Kommentarfelder unten. Ich beantworte gern alle Eure Fragen.

Liebe Grüße

Arnd

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Mehr
Lesenswertes