Predator SL Logo 512px

Predator SL

Finca Galatzó

Finca Galatzó
Die Finca Galatzó hat es mir angetan, schon die Landschaft auf dem Weg ist ein Genuß. Die Zeit ging rum, wir waren draußen und meistens gut gelaunt. Und der nette Esel ist das i-Tüpfelchen!

Der Winter 2021 / 2022 läßt sich gut an. Nach einer ziemlich regenreichen Periode, in der wir die Dinosaur Tours Mallorca besucht hatten, schien jetzt wochenlang die Sonne. Gestern war es zwar leicht bewölkt, aber ein genialer Tag, um mit den Kindern eine Outdoor Aktivität zu suchen.

Xenia, die beste Ehefrau von Allen, hatte die Idee mit der Finca Galatzó.

Also fuhr ich mit den Kids dorthin. Die Anfahrt über Calvia und Es Capdellá kurvenreich und wunderschön. Das letzte kurze Teilstück nichts für Leute, die sehr an ihrem Auto hängen. Kein Asphalt, viele Schlaglöcher. Aber das ist der Preis des Landlebens …

Dann die Fahrräder aus der Familienkutsche gepackt und los.

Finca Pública Galatzó

Was ist die Finca Galatzó?

Die Finca Galatzó ist ein altes landwirtschaftliches Anwesen, das bewirtschaftet wurde und später der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt worden ist von der Gemeinde. Die Wirtschaftswege sind in Wanderrouten umfunktioniert worden und können teilweise auch mit dem Fahrrad erklommen werden. Aber: Es ist teilweise ganz schön viel Steigung und viele Steinchen, wie das hier auf Mallorca eben üblich ist.

Finca Galatzó

Auf dem Weg zum Herrenhaus findet sich auch eine der kleinen Lagerhütten, in dem die Pächter ihrem Lehensherrn den „Zehnt“, wie es in Deutschland glaube ich hieß, deponieren mussten. Das war der zehnte Teil der Ernte, der dem Eigentümer zustand für die Stellung des Grund und Bodens.

Picknick ist angesagt

Am Ende tauchte dann majestätisch das alte Herrenhaus auf. Praktischerweise gleich mit eingebauter Kapelle auf der rechten Seite. Auf dem großen Vorplatz sind Tische und Bänke für ein Picknick aufgebaut, weiter davor eine Art kleiner angelegter Park, der zum Verweilen einlädt.

Finca Galatzó

Aber die eigentliche Attraktion liegt dahinter und zieht vor allem, aber nicht nur, die Kinder magisch an: Ein kleines Gehege mit Tieren. Als wir dort waren, stand nur ein sehr gepflegter und ziemlich netter Esel herum und ließ sich bereitwillig streicheln. Ein wirklich netter und niedlicher Esel, auch wenn der Satz echt komisch klingt…

Finca Galatzó

Um die Kultur nicht völlig zu vergessen, haben wir dann das Herrenhaus näher unter die Lupe genommen. Da sind die Stationen des gehobenen bäuerlichen Lebens von früher schön renoviert vorgestellt. Und es gibt noch einen wenig einladenden Kaffeeautomaten. Also bringt Euch lieber Euer Zeug mit …

Finca Galatzó

Toll war die alte Ölmühle mit den (notwendigen) Erklärungen und die alte Küche. Wahrscheinlich war es eben so, das echte Leben damals. Sehr hart, entbehrlich. Aber nicht wirklich voller Entertainment …

Danach gings mit den Rädern wieder zurück zum Auto. Und in einer Staubwolke Richtung Zivilisation.

Kindertauglich?

Als kleiner Ausflug auch mit kleineren Kindern zu Fuß absolut geeignet. Kinderwägen sollten „offroad“-tauglich sein. Kinderfahrräder bei kleineren Kindern je nach Geschick und Willensstärke der Racker entweder lieber zuhause lassen oder gegebenenfalls Gemotze auf kleinen Teilstücken ertragen. Für ältere Kinder oder Erwachsene sind die Wanderstrecken wahrscheinlich viel interessanter. Ich vermute, sie sind nicht wirklich bike – tauglich, habe das bisher aber nicht ausprobieren können. Wenn Ihr es wißt, laßt einen Kommentar dazu da bitte!

Finca Galatzó
5/5

Spaß gemacht hat es, die Landschaft ist der Hammer. Die Zeit ging rum, wir waren draußen und meistens gut gelaunt. Von mir gibt es hier 5 Sterne. 

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Mehr
Lesenswertes